• Gainer

    Artikel 1 - 7 von 7
    Häufig gestellte Fragen

    Gainer

    Häufig hört man von Menschen, die sich schwer damit tun Gewicht zu verlieren und überschüssige Pfunde loszuwerden. Das das Problem kann jedoch genauso gut umgekehrt auftreten. Vielen Menschen fällt es schwer Körpermasse aufzubauen, was meistens auf den jeweiligen Stoffwechseltypen zurückzuführen ist. Andere wiederum möchten ihren Masseaufbau zusätzlich begünstigen und unterstützen diesen daher durch die Einnahme von Supplements zur Gewichtszunahme. Die Gründe für den Wunsch nach mehr Kilos auf der Waage können unterschiedlich sein, die grundlegende Hürde ist jedoch immer dieselbe: Um Muskelmasse aufzubauen, musst du für einen Überschuss an Kalorien sorgen, du musst also mehr Energie zu dir nehmen, als dein Körper eigentlich benötigt. Gainer sind Supplements die dir dabei helfen können, den gewünschten Kalorienüberschuss zu erzielen. Es gibt verschiedene Arten dieser Supplements, welche davon am besten für dich geeignet sind, solltest du am besten selbst einmal für dich ausprobieren, denn jeder Körper ist unterschiedlich und reagiert unterschiedlich auf verschiedene Stoffe und auch die Präferenz der Einnahme spielt eine Rolle. Während einige Sportler eher auf Fette setzen, schwören andere auf Kohlenhydrate. Einige konsumieren lieber flüssige Shakes, andere präferieren eher etwas zum Beißen, wie zum Beispiel Haferflocken. Was hier am besten funktioniert, hängt von deinem Stoffwechseltypen ab und kann nicht pauschal entschieden werden. Dennoch sollte der Großteil deiner Ernährung für den Masseaufbau generell aus Kohlenhydraten bestehen da der Körper hier am effizientesten Energie gewinnen kann.

    Warum dein Muskelwachstum stagniert kann verschiedene Gründe haben. Häufig ist der Grund jedoch, dass dem Körper einfach die benötigte Energie fehlt, um die neue Masse aufzubauen. Jeder Mensch hat einen gewissen Grundumsatz an Energie, welche er benötigt, um alle Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Dieser wird erhöht durch sämtliche ausgeführte Aktivitäten, allen voran physische. Möchtest du Muskeln aufbauen, betreibst du Kraftsport. Dieser verlangt deinem Körper zusätzlich Energie ab und wenn diese nicht ausreichend verfügbar ist, tritt das Gegenteil vom gewünschten Effekt ein: Du nimmst ab, denn der Körper bedient sich an „gespeicherter“ Energie wie Körperfett aber auch bereits vorhandene Muskelmasse, um das Defizit auszugleichen. Für ein nachhaltiges Muskelwachstum musst du mehr Kalorien zu dir nehmen, als dein Körper eigentlich benötigt, sodass ihm stets zusätzliche Energie für den Muskelaufbau zur Verfügung steht. Dabei ist es wichtig, deinen normalen Kalorienbedarf zu kennen, denn jeder Mensch hat einen anderen. Ein effektiver Kalorienüberschuss sollte circa 400-500 Kalorien über deinem eigentlichen Bedarf liegen und sollte durch hochwertige Nahrungsmittel oder Supplements erreicht werden. Ein Besuch beim Schnellimbiss um die Ecke verschafft dir zwar die zusätzlichen Kalorien, jedoch ist dieser nicht wirklich nachhaltig und schädigt langfristig eher als dass er guttut. Zu welchen Produkten du daher eher greifen solltest, erfährst du später noch in diesem Artikel.
    Eine große Rolle beim Masseaufbau spielt vor allem dein Stoffwechseltyp. Einige Menschen haben nämlich von Geburt an ein gewisses Handicap, was die Zunahme von Gewicht angeht. Du kennst bestimmt auch diesen einen Freund, der Chips und Pizza essen kann soviel er will und trotzdem nicht dick wird oder vielleicht bist du es auch selbst. Höchstwahrscheinlich hat diese Person jedoch auch Probleme beim Muskelaufbau und hat eine eher schmale Statur. Diese Art von Stoffwechseltyp bezeichnet die Biologie als Ectomorph oder umgangssprachlich auch "Hard-Gainer" (engl. für "Schwer-Zunehmer). Das liegt daran, dass dieser Stoffwechseltyp sehr schnell und effizient arbeitet und Nahrung somit sehr schnell verarbeitet und die aufgenommenen Kalorien verbrennt. Während es wie bereits erwähnt verhindert, dass man schnell dick wird bedeutet es jedoch auch gleichzeitig, dass dem Körper oft nicht genug Energie für den Muskelaufbau zur Verfügung steht. Oft fällt es diesen Menschen schwer ihren erhöhten Kalorienbedarf zu decken, weswegen Supplements zur Gewichtszunahme bequem Abhilfe schaffen können.
    Fazit ist also: ohne genug Energie und eine ausgewogene Nutrition läuft nichts im Körper und schon gar kein Aufbau von Muskeln.

    Prinzipiell für jeden, der auf gesunde und nachhaltige Weise seine Körpermasse erhöhen möchte. Wie bereits beschrieben, können die Gründe für den Wunsch nach mehr Masse unterschiedlich sein, Gainer können jedoch in den meisten Fällen den gewünschten Effekt herbeiführen. Durch die zusätzlichen Kalorien in Form von hochwertigen Fetten und Kohlenhydraten schaffst du es, deinem Körper die benötigte Energie für den Muskelaufbau zur Verfügung zu stellen.

    Bei der Auswahl des passenden Supplements kommt zum Glück jeder auf seine Kosten. Wer gerne etwas zum kauen hat, kann zu den beliebten Oats greifen. Oats, bzw. auf Deutsch Haferflocken, kannst du einfach in der Schüssel zum Beispiel mit etwas Milch zu dir nehmen. Milch kannst du außerdem wunderbar mit Weight Gainer Pulver kombinieren und dir so einen schmackhaften Shake für zwischendurch zubereiten. Das Pulver setzt sich aus einer Mischung aus Kohlenhydraten und Proteinen zusammen und liefern so eine optimale Grundlage für den Muskelaufbau. Kohlenhydratpulver dagegen besteht rein aus Kohlenhydraten, meist aus Maltodextrin, und zielt damit nochmal mehr auf die reine Energiegewinnung ab. Darüber hinaus gibt es noch verschiedene All-in-One-Varianten und Möglichkeiten als Ersatz für Mahlzeiten.

    Gainer solltest du primär während Masse-Phasen zu dir nehmen, also dann, wenn du hauptsächlich Muskelmasse aufbauen möchtest und einen bulligeren Körper möchtest. Während Defi-Phasen solltest du eher Abstand von ihnen nehmen, da ein Kalorienüberschuss einem definierten Körper meist im Wege steht. Dennoch solltest du natürlich ausreichend Kalorien zu dir nehmen, um deine vorhandenen Muskeln mit ausreichend Energie versorgen zu können und einem Abbau von Muskelmasse während der Defi-Phase entgegenzuwirken.

    Um unerwünschte Nebeneffekte musst du dir in der Regel zum Glück keine Sorgen machen. Die einzige "Nebenwirkung" ist natürlich die Zunahme von Gewicht, allerdings ist der Effekt ja durchaus gewünscht. Du solltest Gainer allerdings mit einem entsprechenden Workout paaren, da die überschüssigen Kalorien ansonsten vom Körper als unerfreuliches Körperfett gespeichert werden können. Abgesehen davon, solltest du je nach Produkt auf Spurenelemente achten, wenn du Allergiker sein solltest.